Rote Karten für Trainer!

2.9.2019

 

Meine lieben Trainerinnen und Trainer,

immer nach der Sommerpause - wie in jedem Jahr - kommen Regeländerungen für die Fußballpraxis.
Sehr oft dauert dies gut ein Jahr, bis auch jeder damit umgehen kann.

Allerdings mit der Neuerung auf uns Trainer bezogen, dass wir künftig mit gelber und roter Karte vom amtierenden Schiedsrichter „bestraft“ werden können, hat mehr als einen faden Beigeschmack!
Für mich unerklärbar warum man uns Trainer noch mehr zum Freiwild macht. Ein schnelles Innenraumverbot ist ausgesprochen, wenn der SR nach seiner Auffassung meint, der Trainer würde zu engagiert von außen seine Spieler anfeuern bzw. steuern.
Es werden einfach zu viele Mel

 

dungen geschrieben, die nicht der Rede wert sind!

Gott sei Dank zeigt es sich auch Woche für Woche, dass wir wirklich mehr aktive Schiedsrichter haben, die die Kooperation mit den Trainer suchen, aber auch umgekehrt.

Lassen wir uns nicht verwirren, denn immer wenn es was Neues gab, sah man dies mehr als kritisch und nach kurzer Zeit wurde es nicht mehr so heiß gegessen.

Euer Gérard Monin
(1. Vorsitzender der GFT Mittelfranken und Beisitzer beim Sportgericht Bayern für Trainerangelegenheiten)

Please reload

© 2011 GFT Mittelfranken